Ungarn - Ungar / Urlaub und viel Sonne, Ihr Urlaub in Ungarn.
Urlaub in Ungarn
HOME   |   KONTAKT   |   AGB   |   PARTNER   |   MEIN KONTO    |   
Pauschalangebot - Ungarn
Pauschalangebot - Ungarn

 Pauschal

 
Unterkunft (Hotel Pansion Camping Ferienhaus Ferienwohnung) - Ungarn

Unterkunft (Hotel Pansion Camping Ferienhaus Ferienwohnung) - Ungarn

 Unterkünfte

 

- Alle Unterkünfte


- Hotel & Pension


- Pension


- Appartements


- Camping


- Feriendorf-Clubs


Regionen - Ungarn

Therme - Thermalbad - Kurbad - Ungarn

 Thermen

  Thermalbäder
Bad-Bük
Sarvar
Kehidakustany
Harkany
Hegykö
Héviz
Lenti
Zalakaros
Mosonmagyarovar

Regionen - Ungarn

 Regionen

 

- Budapest


- Budapest Umg.


- Balaton Nord


- Balaton Süd


- Süd-Ostungarn


- Nord-Ostungarn


- Südungarn


- Nordungarn


- Westungarn


Info - Ungarn

Info - Ungarn

 Infos

  - Landesinfo
- Banken
- Botschaften

Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Favoriten Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Bookmarks.at Bookmark bei: Bookmrk.de Bookmark bei: Del.icio.us Bookmark bei: Facebook Bookmark bei: Yahoo Bookmark bei: Google Bookmark bei: Netvouz



Alle Preise inklusive MwSt.
 Suchen nach Kurort mit spezielle Behandlungen

Allgemeine Info:

Alle die hier aufgeführten Thermen verfügen über ein vom Facharzt geleitetes Therapiezentrum und über (ausser Hegykö) Wellnessbereiche. Sie können Untersuchungen, Kur- und Wellnessanwendungen im Hotel oder auch direkt im Bad buchen.

Einzigartig! Auf über 70% unter der Erdoberfläche Ungarns liegen Thermalquellen. Somit verfügt das Land über die größte Thermalwasserreserve in Europa.

Interesant! Es gibt mehrere Stellen in Ungarn wo Thermalwasser ohne Bohrung einfach aus dem Erdboden sprudelt. Ein Beispiel dazu ist Hegykö. Wenn Sie zu Fuß die Gegend entdecken, werden Sie selbst Quellen mit Thermalwasser finden. Sie erkennen sie am Schwefelgeruch. Aus diesem Grund hat in Ungarn die Balneologie (Heilung mit Thermalwasser) schon eine sehr lange Tradition.




DONAUKNIE 

Ungarische Geschichte auf Schritt und Tritt 

 
Esztergom

Szentendre
Visegrád
Gödöllö

In der Nähe der Hauptstadt gibt es viel zu entdecken

Familienurlaub, Fahrradtouren, Angeln, Wandern, Stadtbesichtigungen, Wassercamp.

Die Donau fließt von Westen nach Osten, und nachdem sie die Mittelgebirge Pilis und Börzsöny verlassen hat, macht sie plötzlich einen Knick von 90 Grad gen Süden.Den 60 km langen Flussabschnitt von ESZTERGOM bis kurz vor die Hauptstadt nennt man das Donauknie. Das linke Ufer von VÁC bis BUDAPEST ist ein einziges großes Erholungsgebiet. Das rechte hingegen bietet eine lebendige Geschichtslektion über den ungarischen Staat, die Urbanisierung und die Entstehung des Bürgertums.


Da die drei Städte ESZTERGOM, SZENTENDRE und VISEGRAD nahe bei BUDAPEST gelegen und wegen der guten Verbindungen leicht mit dem Auto, der Bahn oder dem Schiff zu erreichen sind, sollte man ihnen von BUDAPEST aus jeweils eine Tagestour widmen. 

Nordöstlich von Budapest, in der Stadt GÖDÖLLÖ, steht das Schloss der Kaiserin Sissi. Ein Tagesausflug ist empfehlenswert. 

Eine der schönsten Naturumgebungen Ungarns. Es ist ideal geeignet für Radfahren, Wandern und für Reiturlaub. Tagesausflüge nach Budapest ( siehe Budapest) oder in der Umgebung.

ESZTERGOM 

Die Basilika thront auf dem Burgberg über der Stadt 

Die 70 km nordwestlich von Budapest gelegene Stadt mit ihren 32.000 Einwohner ist die älteste Siedlung der Gegend. Hier wurde 977 der heilige König Stephan geboren, hier wurde er gekrönt, und bis zum Tatarensturm im 13. Jh. war ESZTERGOM die Residenzstadt der ungarischen Könige und des Oberhaupts der katholischen Kirche, des Fürstprimas. Niedergang und Verfall der Stadt datieren aus der Zeit der Türkenbesetzung, (*Info*) und erst im 18. Jh. gewann ESZTERGOM nach und nach seinen alten Glanz wieder. Die Stadt ist noch heute das Zentrum der römisch-katholischen Kirche in Ungarn. 

  INFO - ESZTERGOM

BESICHTIGUNGEN 

Basilika

Die wuchtige klassizistische Basilika thront auf dem Burgberg über der Stadt. Sie wurde bis 1856 an der Stelle eines Doms aus dem 11. Jh. erbaut und ist heute die größte Kirche Ungarns. 

Ihre Abmessungen: 118 m Länge, 40 m Breite, 72 m Höhe der Kuppel. Für die Einweihungsfeierlichkeiten schrieb Franz Liszt die Graner Messe. (Gran ist der deutsche Name von ESZTERGOM.) 

Der schönste Teil der Basilika ist die Bakócz- Kapelle aus rotem Marmor im Südflügel. 

Sie stammt aus dem Jahr 1506. Die Schatzkammer birgt prächtige Kirchenschätze. 

MUSEEN 

Christliches Museum 

Es gibt außerhalb von Italien kaum einen Ort mit so vielen Tafelbildern des Trecento und frühen Quatrocento. 

Doch selbst hier sticht eine wunderschöne Reliquie hervor: das Heilige Grab von Garamszentbenedek - ein Meisterwerk der spätgotischen ungarischen Holzschnittkunst. 

Berényi Zsigmond utca 2, 
Geöffnet. 1. März bis 31. Dez. Di. -So. 10-17 Uhr 

RESTAURANT TIPPS

Csülök csárda 

Stimmungsvolle Sitznischen. Eisbein als Spezialität. 
Batthyány utca 9, Tel. 33/31 24 20, Kategorie 3 

Kettös Pince kisvendéglö 

Gemütliches, familiäres Kleinrestaurant. Gute Küche. 
Döbönkúti dülö, Tel. 33/31 22 24, Kategorie 2 

SZENTENDRE (Künstlerstadt)

In seinen Galerien findet sich wertvolleres als das für den Massentourismus hergestellte...

Dieser Ort mit 19.000 Einwohner liegt 20 km nördlich von Budapest und ist mit der Vorortbahn (HÉV) zu erreichen. Sein Reiz ist darauf zurückzuführen, dass zuerst im 15. Jh. und dann am Ende des 17. Jh. sehr viele serbische, dalmatinische und griechische Familien vor den Türken hierher flüchteten. 

Damals blühten Handel und Gewerbe auf, es entstanden schöne Bürgerhäuser, Kirchen und öffentliche Gebäude und dazu ein geschätztes kulturelles Flair. 

Dieses Erbe wird sorgsam bewahrt und gepflegt, auch von den zahlreichen hier ansässigen Künstlern. 

INFO - SZENTENDRE 

EINKAUFEN 

Am Fö tér (Hauptplatz) und in den Nebengassen bieten mehrere "Folk Art"-Geschäfte nicht ganz echte Artikel der Volkskunst an. Wer auf tatsächlich Wertvolles aus ist, sollte lieber die Galerien aufsuchen und unter guten Stichen, Grafiken, Aquarellen und Plastiken wählen, die natürlich teurer sind als Volkskunstartikel. 

Artéria-Galerie, Városház tér 1; 
Képcsarnok (Bildgalerie) , Fö tér 20; 
Péter-Pál-Galerie, Péter Pál utca 1 

MUSEEN 

"Skanzen" (Ethnographisches Freilichtmuseum) Hier sind Häuser im Stil der einzelnen Landschaften zu sehen

Auf einem etwa 30 Hektar großen Gelände sind diverse Häuser im Baustil der einzelnen Landschaften ausgestellt. Man ist hier bemüht, sie in möglichst originalgetreuer Umgebung zu präsentieren. 

Szabadság-forrás út 1, 
Geöffnet: 01.04. - 31.10. Di. - So. 9-17 Uhr 

RESTAURANT TIPPS

Dalmát Pince 

Der Name des Lokals bedeutet auf deutsch: Dalmatinischer Keller. Es ist ein rustikal eingerichtetes Abendlokal, in dem immer fröhliche Stimmung herrscht. 

Malom utca 5, Tel. (26) 31 40 76

Vidám Szerzetesek Kisvendéglöje 

Angesichts dieses Namens " Wirtshaus zu den lustigen Mönchen" muss man einfach mal reinschauen. 

Bogdányi út 3-5, Tel. (26) 31 05 44

VISEGRÁD 

Auf halber Strecke zwischen SZENTENDRE und ESZTERGOM, von BUDAPEST 40 km entfernt, liegt diese uralte Siedlung malerisch schön am Donauknie. Sie ist ein geschichtsträchtiger Ort, wo schon im 3. Jh. n.Chr. die Römer ein Lager errichtet hatten. Nach der Befreiung von der Türkenherrschaft (*Info*) im Jahr 1686 ließen sich in der Stadt dann deutsche Siedler nieder. 

  INFO - VISEGRÁD 

BESICHTIGUNGEN 

Die Sehenswürdigkeiten liegen in drei Ebenen übereinander.

Königsschloss

Auf der unteren Ebene stehen die Ruinen des Königsschlosses. Nicht von ungefähr gilt VISEGRÁD als Gedenkstätte der ungarischen Renaissance, denn die Sommerresidenz des Königs Matthias suchte seinerzeit an Schönheit und künstlerischer Harmonie ihresgleichen. Von der Fö utca Nr. 27 gelangt man durch einen Gang mit Sitznischen in den Prunkhof, in dessen Mitte der achteckige Herkulesbrunnen steht. Interessant sind auch der große Abwasserkanal im Felsenhof bzw. seine Überreste. Über eine Treppe gelangt man in den unteren Hof, von dort führen wiederum Treppen nach oben zur Kapelle und ein Gang zum prächtigen Löwenbrunnen aus Marmor. Der Königspalast hatte einmal eine Grundfläche von 600 x 300m.

Salomonturm

Die zweite Ebene der Sehenswürdigkeiten beherrscht der Wohnturm aus dem 13. Jh. Einst hatte man hier ein wachsames Auge auf den Verkehr der Uferstraße und nahm den Wegezoll ein. 31 m hoch zog man die 8 m dicken Mauern des sechseckigen Bauwerks, das den Namen Salomon trägt, weil angeblich König Ladislaus der I. um 1080 seinen Bruder Salomon wegen Thronstreitigkeiten im Turm einkerkerte.

Hochburg

Auf der dritten und letzten Ebene blicken die Mauerreste der Hochburg über das Land. Ein steiler Weg vom Salomonturm, aber auch die gewundene Panorama-Autostraße vom Hauptplatz der Stadt führen hier hinauf. Die Burg aus dem 13. Jh. mit ihrem ungleichmäßigen Grundriss besteht aus drei Höfen.

 Mit diesem System wollte man einen eventuell eingedrungenen Feind am Weiterkommen hindern. Für eine Verbindung zwischen den drei Höfen sorgten schmale Tore oder eine Zugbrücke. 

Das Heilige Grab von Garamszentbenedek. Ein Meisterwerk spätgotischer Schnitzkunst.

GÖDÖLLÖ  

(2) Schloss - Sissi

Die bedeutendste Siedlung dieser Gegend ist GÖDÖLLÖ, das Gutzentrum der Grafen Grassalkovich im 18. Jahrhundert. 

Das Schloss, ein hervorragendes Beispiel mitteleuropäischer Barockarchitektur, wurde 1867 von der ungarischen Nation dem Habsburger Königspaar als Sommerresidenz übergeben und diente der von den Ungarn geschätzter Königin Elisabeth, liebevoll Sissi genannt, als bevorzugter Aufenthaltsort.

Der bisher restaurierte Teil des Schlosses empfängt heute als Museum tausende Besucher.

 

 

                

 

**

Liebe Leser!

Wenn Sie unsere Landesvorstellung lesen, werden Sie mehrmals Begriffe, wie “Türkenzeit“ und „Arpadenzeit“ treffen.

Eine kurze Erklärung dazu:

Arpad Fürst (Arpadenzeit) war der erste Landoberst, der die Magyaren (Ungaren) im Jahr 895 nach Ungarn geführt hat.

Die Türkenzeit
ist eine lange Periode zwischen 1526 und 1686.  Das Osmanische Reich (heute Türkei) hat sein Territorium Richtung Europa (zeitweise bis Wien) erweitert. Während diese Zeit wurde im Ungarn ständig Krieg gegen die Türken, - die den südlichen und östlichen Landesteil belagert haben – geführt. Aus dieser Zeit stehen noch heute einige Baudenkmäler, wie Minaretten, Türkische Bäder etc. in Ungarn.
 


 
  An-Abreise am Samstag!
 
 
  Haustier?
 


















Landkarte-Reiseführer-Sprachführer
  
Reiseführer
Ungarn

€ 4,95
Landkarte
Ungarn

€ 7,50
Bestellen
Bestellen
 
Bestellen
Bestellen
 
Reiseführer
Plattensee

€ 8,95
Reiseführer
Ungarn

€ 8,95

Bestellen
Bestellen
 

Bestellen
Bestellen
 

Sprachführer
Ungarisch

€ 6,50
Straßenkarte
Ungarn

€ 7,50

Bestellen
Bestellen
 

Bestellen
Bestellen
 

Donauradweg
bis Budapest

€ 16,90
Wanderungen
in Ungarn

€ 19,90

Bestellen
Bestellen
 

Bestellen
Bestellen
 

Entdeckungsreise
Donau - Pußta

€ 14 ,95
Bestellen
Bestellen
 
Weingebiete und Weine
in Ungarn

€ 20,35
Bestellen
Bestellen
 
Reiseführer
Ungarn

€ 20,90
Gesichte
Ungarns

€ 14,00
Bestellen
Bestellen
 
Bestellen
Bestellen
 
Kochbuch

€ 7,95
Kochbuch

€ 19,90
Bestellen
Bestellen
 
Bestellen
Bestellen
 
DVD über Ungarn

€ 14 ,99
Bestellen
Bestellen
 


 © INTELI  TOURS ®  1997 - 2017          0041 (79) 30 66 821 (Schweiz)